Immobilien Tessin

Finanzierung und Hypotheken


Die Ablösung bestehender Hypotheken beim Verkauf einer Immobilie sollte kein Problem sein, sofern es sich um eine variable Hypothek handelt:Variablen Hypotheken haben in der Regel eine Kündigungsfrist von beispielsweise 6 Monaten, diese findet aber beim Verkauf keine Anwendung.
Der Verkäufer (resp. der Notar, der den Verkaufspreis abrechnet) bezahlt den Betrag der Hypothek direkt an die Bank zurück und fertig ....


Bei einer Festhypothek wird die Bank allerdings eine Belastung für "entgangenen Gewinn" machen.
Wie diese "Strafzahlung" berechnet wird, erseht man aus dem Hypothekarvertrag mit der Bank.


Schuldbriefe, auch wenn sie nicht mehr belastet sind, lässt man immer bestehen, da sie evt. später wieder verwendet werden können und die Erstelung neuer Schuldbriefe sehr kostspielig ist.

Achtung: nicht belastete, also freie Schuldbriefe werden Ihnen als Besitzer der Immobilie "körperlich", das heisst als Dokument, übergeben und haben Wertpapiercharakter. Sie müssen also mit aller Sorgfalt wie Wertpapiere aufbewahrt werden.
Verlorene Schuldbriefe müssen mit aufwändigen und kostspieligen Rechtsverfahren vom zuständigen Gericht für ungültig erklärt werden.